Montag, 9. Juli 2012

Ein nasses Rätsel aus der Antike

Römische Therme von Carnuntum
Therme von Carnuntum (Foto: Wikimedia.org)
Wasserspender, Eroten, stehen wir hier am Rande des Bades, drei, und verströmen die Flut in das glitzernde Becken.
Ich zur Rechten, den Strahl aus gebreiteten Schwingen ergießend, fülle das Becken allein in nur 2 Stunden bis zum Rand;
der zur Linken aus seiner Amphore gießt, füllt es in 4;
der in der Mitte, dessen Strahl vom Bogen versendet, in 6.
Sag, in wie kurzer Zeit wohl füllen zu dritt wir das Becken, alle zugleich, aus gebreiteten Schwingen, Amphore und Bogen?

Die Auflösung gibts am Freitag :)
(Die Römer kannten übrigens keine Komma-Zahlen....)
Edit: Weil mir gerade ein Leser geschrieben hat, das Rätsel wäre viel zu schwer :D , ein klitzekleiner Tipp: Das Ergebnis wird als Bruch ausgedrückt.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.