Mittwoch, 3. Oktober 2012

Was macht ein Germane in Dakien?


Monument von Adamklissi (Foto: Wikimedia.org)
Mann von Osterby, Moorleiche (Foto: Wikimedia.org)






















Zur Erinnerung an den Sieg Kaiser Trajans über die Daker (im Gebiet des heutigen Rumänien), wurde in Adamklissi ein Monument errichtet, das sogenannte Tropaeum Traiani. Auf den Metopen dieses Bauwerks (rechtes Bild) ist unter anderem ein Daker mit seinem typischen Krummschwert (falx) zu sehen, der, auf dem Boden kniend, von einem römischen Legionär niedergemacht wird. Interessant ist hier, dass sich hinter dem Daker noch ein gefesselter Mann befindet, der einen typisch germanischen Suebenknoten trägt, wie z.B. auch die Moorleiche von Osterby (linkes Bild). 

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Was machte ein Germane bei den Dakern? Handelte es sich hier um einen Söldner(führer) bzw. Verbündeten? Und wieso ist er gefesselt, während der Daker bewaffnet ist? 
Steht der Mann mit Suebenknoten vielleicht nur symbolisch für den Barbaren schlechthin? Hat etwa ein unwissender Bildhauer hier ein Klischee verarbeitet? Meinte man, Hose und Vollbart reichen in der Darstellung nicht aus, um dem römischen Durchschnittsbürger zweifelsfrei zu verdeutlichen, dass es sich bei den Dakern um Barbaren handelt? War deshalb unbedingt auch noch ein Suebenknoten nötig?

Auch auf der berühmten Trajanssäule, die ebenfalls diesen Krieg dokumentiert, und für die offensichtlich andere Künstler verantwortlich waren, gibt es diese Darstellungen von Germanen mit Suebenknoten. Waren etwa auch die Bildhauer in Rom ahnungslos und warfen deshalb alle "Barbaren" in einen Topf? Selbst wenn, wieso hat man auf der Trajansäule, mit ihrer Unzahl an dargestellten Barbaren, ausgerechnet solche mit Suebenknoten nur sehr vereinzelt eingefügt?
Theorien gibt es zu all dem einige. Letztendlich ist und bleibt die Sache aber ein Rätsel.

—————–

Weiterführende Literatur:
  • Heiner Knell | Kaiser Trajan als Bauherr: Macht und Herrschaftsarchitektur | Wissenschaftliche Buchgesellschaft | 2010 | Infos bei Amazon

Weitere interessante Themen auf diesem Blog:

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.