Dienstag, 5. Februar 2013

Der Keltenfürst mit Micky-Maus-Kopfbedeckung



Beim Grab des sogenannten Keltenfürsten vom Glauberg, welches ins 5. Jh. datiert wird (frühe Latènezeit), fand man eine 1,86 m hohe, und rund 230 kg schwere Sandsteinstatue. Der Dargestellte zeichnet sich vor allem durch seine auffällige Kopfbedeckung aus, die doch verblüffend an Micky Mouse erinnert ;)
Wie ich kürzlich in einem Büchlein las, handelt es sich hierbei um eine Art Haube bzw. "Blattkrone", an der möglicherweise zwei Fischblasen befestigt worden sind. Dieses etwas seltsam anmutenden Gebilde könnte eine Art Rangabzeichen gewesen sein. Ähnliches findet man beispielsweise auch auf der aus dem 4. Jh. stammenden Palzfelder Flammensäule.

Erwähnenswert ist außerdem, dass die hier in Stein gemeißelte Person vermutlich mit einem Leinen-Leder-Kompositpanzer dargestellt wurde, wie ihn Alexander der Große noch rund 200 Jahre später trug. Der obige Ausschnitt stammt von einem römischen Mosaik, das eine griechische Darstellung aus dem späten 4. Jh. zum Vorbild gehabt haben dürfte. Es zeigt den Makedonenherrscher während der berühmten Schlacht bei Issos.
Der Panzer des Keltenfürsten ist eines von vielen Beispielen, an denen man gut erkennen kann wie eng verzahnt die keltische Welt mit jener des Mittelmeers war. Und es stellt sich die Frage, in welch kulturelle Blüte sich die Kelten eventuell noch hätten erheben können, wenn sie nicht größtenteils zwischen Römern und Germanen zerbröselt worden wären.

—————–

Weiterführende Literatur:

Weitere interessante Themen auf diesem Blog:

2 Kommentare

  1. Die Frage stellt sich tatsächlich - ich finde, jede Kultur hat prinzipiell das Potenzial, zu einer Hochkultur aufzusteigen. Nur werden manche Kulturen schon vorher zerstört.
    Eine traurige Sache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur werden manche Kulturen schon vorher zerstört.

      So ist es. Siehe z.B. auch die süd- und mittelamerikanischen Kulturen.

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.