Donnerstag, 21. Februar 2013

Etwas zum Hören: Pompejis Auferstehung, Germanische Götter (Teil I), Amerikas Entdecker, Richard III. und über 4000 gestohlene Bücher


Wieder einmal bin ich auf der Internetseite des Deutschlandfunks in Sachen Audiocasts fündig geworden:

  • Auferstehung aus Ruinen - Ein kurzer Bericht über die Sanierung der vom völligen Verfall bedrohten antiken Ruinen von Pompeji. 105 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren investiert werden, die EU (=wir alle) beteiligt sich großzügig an der Finanzierung. Der in Italien obligatorischen Super-Korruption, will die EU mit einer besonders scharfen Kontrolle begegnen (Spieldauer 3:29 Min.): Klick mich 
  • Streitbare Götter und Königsopfer - Hintergründe und Details zur germanischen Götterwelt, Teil I. Ein Gespräch mit Bernhard Maier und Rüdiger Aschenbach (Spieldauer 13:26 Min.): Klick mich
  • Amerikas Entdecker - Der Altamerikanist Nicolai Grube spricht über diverse Theorien zur Entdeckung Amerikas; darunter auch über jene, wonach Amerika eventuell von Kelten und Phöniziern  entdeckt wurde (Spieldaurer 6:40 Min.): Klick mich
  • Mörder, Tyrann und Realpolitiker - Wer war der durch Shakespeare zu unsterblichem Ruhm gelangte Richard III. wirklich? Dem geht man in einem Audiocast, der die kürzlich entdeckten, sterblichen Überreste dieses englischen Königs thematisiert, auf den Grund (Spieldauer 11:14 Min.): Klick mich
  • Der große Bücherklau - über 4000 antiquarische Bücher verschwanden im Laufe mehrer Jahre aus der Biblioteca dei Girolamini in Neapel. Und es soll sich hierbei um keine Ausnahme handeln (Spieldauer 4:08 Min.): Klick mich
Anmerkung: Teilweise muss, um den Audio-Stream zu starten, auf der jeweiligen Seite auf die Überschrift geklickt werden.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.