Montag, 15. Juli 2013

Wikidata trifft Archäologie

Auch wenn es der geladene Limes-Archäologe höflich umschreibt, so beinhaltet nachfolgendes Video doch einige schöne Beispiele für die problematische Zitierfähigkeit von Wikipedia (ab 3:25 geht es los).




2 Kommentare

  1. "problematische Zitierfähigkeit von Wikipedia"

    Auch das ist höflich umschrieben ;-)
    Leider informieren sich gerade Journalisten besonders gerne bei Wikipedia. Das mag bei vergleichsweise trivialen Themen wir Archäologie ja noch egal sein, bei gesellschaftlich bedeutenden Angelegenheiten wird es meiner Meinung nach aber zu einem echten Problem.
    LG,
    Erwin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Häufig stellt sich die Sach sogar noch krasser dar: Nachrichtenagenturen bedienen sich großzügig bei Wikipedia und die großen (wie auch die kleinen) Medien, übernehmen dann diese Texte völlig unreflektiert.
      So kann es passieren, dass tausende meinungsbildende Meldungen auf einem einzigen Wikipedia-Eintrag beruhen, dessen Verfasser niemandem gegenüber Rechenschaft schuldig ist... Coole Sache ^^

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.