Mittwoch, 21. August 2013

Etwas zum Hören: Kelten, Christianisierung und Pest


Mythos einer alten europäischen Kultur: Vom Keltologen-Kongress an der Uni Trier und der keltischen Kultur an sich, berichtet Professor Jürgen Zeidler. | Spieldauer 6 Minuten | DR | Klick mich


Zwangstaufen und Schwertmission: Mit der Christianisierung des mittelalterlichen Europas, setzt man sich zurzeit in der Ausstellung "Credo" (Paderborn) auseinander. Der Organisator, Chrisoph Stiegman, erläutert in einem Interview unter anderem die Gründe für die rasche Ausbreitung des Christentums. | Spieldauer 12 Minuten | DR | Klick mich


Die Christianisierung in Antike und Mittelalter: Auch in diesem Interview wird die Paderborner Ausstellung "Credo" und die Christianisierung Europas thematisiert. Lutz von Padberg, Professor für mittelalterliche Geschichte, gibt Einblick in die frühe Phase christlicher Missionsbemühungen. | Spieldauer 8 Minuten | DR | Klick mich

Radiolexikon Pest: Einen kleinen Exkurs in die Geschichte der Pest, bietet dieser Hörbeitrag | Spieldauer 8 Minuten | DR | Klick mich

Anmerkung: Per Klick auf das Lautsprecher-Symbol neben der Überschrift des jeweils verlinkten Artikels, wird der Audiostream gestartet.



4 Kommentare

  1. Ergänzend vielleicht noch die Homepage von Credo.
    http://www.credo-ausstellung.de/

    Leseproben zu den beiden Begleitbänden dieser hochinteressanten Ausstellung findet man hier:
    http://www.credo-ausstellung.de/ausstellungskatalog

    LG,
    Erwin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Links!
      Ich bin übrigens gerade am Überlegen, ob ein Preis von 70 Euro für die beiden Bände, noch als Schnäppchen durchgeht...

      Löschen
    2. Es ist schade, um nicht zu sagen dumm, dass sich solche Begleitbände preislich, teilweise aber auch inhaltlich, in erster Linie an eine recht kleine Zielgruppe wendet.
      Unsere Geschichte sollte aber kein "elitäres" Hobby sein, finde ich.
      70€ für zwei Bücher, sind z.B. für einen Studenten meist viel bzw. zu viel Geld.

      Löschen
    3. Das Fachbücher und Co. gerne auf einem künstlich hochpreisigem Niveau gehalten werden, mutet in der Tat seltsam, wenn nicht sogar unmoralisch, an. Siehe den "Pauly" und ähnlich gestrickte Enzyklopädien.

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.