Freitag, 6. Dezember 2013

Der Off-Topic-Freitagabend: Der Trekcast und die kalten Alpen

Vor ein paar Monaten stieß ich in den unendlichen Weiten des Internets zufällig auf den Trekcast - einen deutschsprachigen Podcast zum Thema Star Trek: Klick mich
Zuerst war ich mir nicht sicher, ob reinzuhören überhaupt lohnt, denn trotz meiner Vorliebe für Picard und Co. - ich bin ja quasi mit TNG groß geworden - gruselt es mir vor diesen allzu "nerdigen" Hardcore-Trekkies und ihrer beinahe religiösen Begeisterung. Doch im Falle des Trekcasts kann man getrost Entwarnung geben; was Star Trek anbelangt, sind die Wissenslücken der drei liebenswürdigen Moderatoren beinahe so groß wie meine eigenen ;).
Von diesem absolut sympathischen und erfrischenden Mut zur Lücke abgesehen, werden auch immer wieder interessante Gäste interviewt. Genannt seien hier etwa der Riker-Synchronsprecher Detlef Bierstedt oder Lieven L. Litaer, ein Experte für die klingonische Sprache. Kurz gesagt: Wer Star Trek mag, wird den Trekcast lieben :)

Ein anderes Thema, passend zum heraufziehenden Winter: In den Alpen wurde es in den letzten 20 Jahren kälter; das sagt nicht irgendwer, sondern die hoch seriöse ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik): Klick mich

6 Kommentare

  1. Danke für den Tipp mit dem Star Trek Podcast, habe kurz in die Klingonen-Folge reingehört und festgestellt, dass es da wirklich richtig lustig zugeht :-)
    LG,
    Erwin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe mir zwischenzeitlich auch die Voyager-Folge angehört, also die mit deinem Leserbrief bzw. dem Insiderschmäh zur Ferengi-Ohrenmassage :-D
      Da wird längst verschüttet geglaubtes Star Trek-Wissen zu neuem Leben erweckt!
      LG, Erwin

      Löschen
    2. Ja, die Nummer mit den Ohren ist einfach ein Klassiker ;)

      Löschen
  2. Coole Sache - und zwar der Trekcast und das Klima.
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Trekcast vertreibt einem in angenehmer Weise die Zeit :)

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.