Dienstag, 13. Mai 2014

Die bäuerlichen Ursprünge der lateinischen Sprache


Latein, die anfangs nur in Latium gesprochene Sprache der Latiner, kann bei genauerer Betrachtung ihre Ursprünge nicht verleugnen. Und diese liegen nicht etwa in Rom, Alba Longa, Lavinium oder einem der anderen frühen städtischen Zentren, sondern natürlich auf dem "platten Land"; kurz gesagt, Latein war eine "Bauernsprache". Viele Relikte aus dieser nahezu ausschließlich von der Landwirtschaft geprägten Anfangszeit finden sich auch noch im klassischen Latein eines Cicero. Dass sich etwa die Bezeichnung für Geld bzw. pecunia von pecus, dem Wort für Vieh, ableitet, wurde hier schon einmal dargelegt. Darüber hinaus gibt es jedoch noch einige andere schöne Beispiele:

stimulus = Ansporn
Der stimulus war ursprünglich ein Stachel oder ein mit Stacheln besetzter Stab, der dazu diente Tiere anzutreiben bzw zu "stimulieren" ^^

laetus =  frölich 
Leitet sich ab von laetamen = Dung 
Gut gedüngte Felder sind ertragreich, so dass der Besitzer deshalb fröhlich ist :)

impedire bzw. expedire = festhalten bzw. befreien
Leitet sich von dem Vorgang ab, bei dem man einem Arbeitstier Fußfesseln (pes = Fuß)  anlegte bzw. wieder abnahm.

pauper = arm
Charakterieiserte usrsprünglich jemanden, dessen Felder einen geringen Ertrag abwarfen. Im Gegensatz zur späteren Wortbedeutung war damit allerdings noch nicht arm bzw. mittellos gemeint, denn dafür verwendete man das Wort egens.

probum = tüchtig 
Bedeutete ursprünglich nur, dass etwas gut wächst.

luxuria = Genussucht 
Bedeutete ursprünglich ein im landwirtschaftlichen Sinn unnatürlich starkes Wachstum.

forum = Marktplatz 
Leitet sich von der Einfriedung eines Bauernhofes ab.

promulgare = öffentlich bekannt machen, etwas anschlagen 
Leitet sich ab von mulgare = melken
Wie die Milch aus den Eutern hervorgepresst wird, so sollten z.B. auch beschlossene Gesetze für alle sichtbar hervortreten.


Weiterführende Literatur:
Alltag im alten Rom - Das Landleben | Karl-Wilhelm Weeber | Artemis & Winkler | Meine Rezension | Infos bei Amazon

3 Kommentare

  1. Ein sehr interessanter Beitrag!
    Hätte ich beim Latinum besser aufgepasst, dann wären mir diese Details vielleicht auch irgendwann einmal aufgefallen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich werden diese Details auch die meisten Lateinlehrer nicht kennen, von daher hast du denen jetzt sogar etwas voraus ;)

      Löschen
  2. Interessante Liste! Das mit "pecunia" und "laetus" wusste ich (aus dem Studium), den Rest nicht.
    "Lieto" kann übrigens auch im Italienischen die Bedeutung "fruchtbar" haben, wenigstens in der Dichtung der Renaissance. Ist mir damals während meiner Magisterarbeit aufgefallen.

    AntwortenLöschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.