Montag, 9. Januar 2023

📚 Hiltibolds aktuelle Leseliste: Geheime Unterwelt (Neuauflage) -- Die Kriegskunst der Assyrer -- Sharpes Mörder -- Wind und Wetter



 Geheime Unterwelt | von Heinrich und Ingrid Kusch  | Authal Verlag  | 2022 | 240 Seiten | Preis: € 44 | Infos bei Amazon
Die lange erwartete Neuauflage vom im Herbst 2021 erschienen und rasch ausverkauften Buch "Geheime Unterwelt". Offenbar hat sich der ursprĂŒngliche Verlag zum großen Ärger der Autoren quergelegt, sodass die sich einen anderen Verlag suchen musste. Zu den HintergrĂŒnden der Blockade demnĂ€chst mehr.

 Die Kriegskunst der Assyrer | von Roland Sennewald und Stefano Borin | Zeughaus Verlag | 2022 | 148 Seiten | Preis: € 36  | Infos bei Amazon
Von diesen sehr guten BĂŒchern des Verlags Zeughaus habe ich ja schon etliche besprochen (Beispiel). Bisher ging es in den von mir ausgewĂ€hlten BĂ€nden thematisch aber immer um Römer, Germanen und das FrĂŒhmittelalter. Da mich diese Völkerschaften bzw. Epochen in militĂ€rischer Hinsicht langsam aber sicher zu langweilen beginnen, habe ich erfreut zur Kenntnis genommen, dass erst kĂŒrzlich die vorliegende, reichlich illustrierte Publikation ĂŒber das Heerwesen der Assyrer im 8. und 7. Jahrhundert. erschienen ist. Das ist nun wirklich einmal etwas ganz anderes! Und was ich bisher, beim ersten Überfliegen, gesehen und gelesen habe, wirkt ĂŒberaus interessant und ĂŒberzeugend. Das dĂŒrfte ein ausgezeichnetes Buch sein!

 Sharpes Mörder | von Bernard Cornwell | Bastei LĂŒbbe Verlag | 2022 | 400 Seiten | Preis: € 17 | Infos bei Amazon
Nach rund eineinhalb Jahrzehnten hat Bernard Cornwell eine neuen Roman seiner Sharpe-Reihe veröffentlicht. Der Titelheld, mittlerweile Lieutenant Colonel in der britischen Armee, soll eine Gruppe von rachsĂŒchtigen Napoleon-AnhĂ€ngern ausschalten, die hohe WĂŒrdentrĂ€ger ermorden wollen; darunter Lord Wellington und den von den SiegermĂ€chten quasi frisch installierten französischen König, Ludwig XVIII. Mich hat die Handlung, die direkt nach der Schlacht von Waterloo einsetzt, gut und kurzweilig unterhalten. Besser sogar als manch einer der Ă€lteren Sharpe-Romane.

 Wind und Wetter | von Theophrast | Verlag De Gruyter | 2022 | 240 Seiten | Preis: € 41 | Infos bei Amazon
Da ich bisher noch keine Zeile dieses aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. stammenden Buchs gelesen habe, zitiere ich hier einfach mal den Klappentext: Die Schrift ĂŒber die Winde behandelt die Winde, ihre Ursachen und ihre Wirkungen auf Natur und Mensch, die Schrift ĂŒber Wetterzeichen diskutiert die Möglichkeiten der Wettervorhersage anhand von Signalen, die sich in der Natur und bei Tieren beobachten lassen. Gegenstand der Überlegungen sind aber auch die Wirkungen des Klimas auf den Menschen – und des Menschen auf das Klima. Anmerkung: FĂŒr 240 kleinformatige Seiten verlangt man 41 Euro. Das ist keine NĂ€chstenliebe mehr ...

AusfĂŒhrliche Rezensionen der obigen BĂŒcher folgen hier in den kommenden Wochen.

PS: Ich weiß, dass die Weihnachtsdeko bzw. das Lametta nicht mehr passt, aber das Bild ist bereits Mitte Dezember entstanden, als bei uns alles noch entsprechend geschmĂŒckt war 😄


3 Kommentare:

  1. FĂŒr 240 kleinformatige Seiten verlangt man 41 Euro.
    WTF..?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Außerdem ist der lateinische Originaltext, der mindestens ein Drittel dieser Tusculum-Ausgabe ausmacht, keine schöpferische Eigenleistung des Übersetzers. Und: viele Übersetzungen bauen auf schon bestehenden auf, also muss nicht einmal dabei das Rad neu erfunden werden. Die machen sich stattdessen gerne mal einen schlanken Fuß.

      Ich frage mich echt, wie die ihre Mondpreise zusammenkalkulieren. Das kann doch nicht nur der feste Einband sein, der es so viel teurer im Vergleich zu den Taschenbuchausgaben von Reclam macht....

      Löschen

Kommentare werden entweder automatisch oder von mir manuell freigeschalten - abhÀngig von der gerade herrschenden Spam-Situation und wie es um meine Zeit bestellt ist.