Donnerstag, 26. Mai 2016

PDFs: Frühmittelalterliche Faltstühle -- Castoreum, das Aspirin des Mittelalters -- Römische Kleider zum Selbernähen -- usw

Faltstühle in frühmittelalterlichen Gräbern - Vorkommen, Konstruktion und Bedeutung | Sven Gütermann | Academia.edu

Castoreum - das Aspirin des Mittelalters | B. Mertin | zobodat.at

Zur Absolutchronologie des Ostalpenraums im Frühmittelalter  unter besonderer Berücksichtigung 14C-datierter Grabinventare | Stefan Eichert | Academia.edu

Färbepflanzen und ihre Verwendung in Österreich | Regina Hofmann | Academia.edu

Glasrecycling bei den Römern | Sylvia Fünfschilling | nike-kultur.ch

Römische Kleider zum Selbernähen | Verena Müller-Vogel | augustaraurica.ch

Über die Bekleidung der Etrusker | Lucie Hampel | lenzing.com

Abundance of Life - Etruscan Wall Painting (komplettes Buch) | Stephan Steingraeber | Academia.edu

3 Kommentare

  1. Bei der römischen Kleidung wird die Stola als Tunika-Form dargestellt, meines Wissens nach ist sie aber eine überweite Stoffröhre ("Peplos"), die mit dünnen Trägern über den Schultern befestigt ist; darunter trägt die Römerin eine Tunika mit offenen Schulternähten, die mit den im Text beschriebenen Zierknöpfen stellenweise zusammengerafft sind und - sehr verführerisch - etwas Haut sehen lassen.
    Ansonsten eine recht gute Zusammenfassung, jedenfalls detaillierter als manch andere Museumspublikation für Selbermacher.
    - Fränkin -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Stola war auch meines Wissens ärmellos und wurde an den Schultern mit Bändern institae zusammengehalten. Tuniken wurden von den Frauen unter der Stola getragen.

      Löschen
    2. Wobei die Stola ein typisches Kleidungsstück der augusteischen Zeit war und bei Frauen ähnlich beliebt wie die Toga bei Männern, weil unpraktisch, aber züchtig ... das Symbol der matrona, durfte auch nur von ehrbaren verheirateten Frauen getragen werden. Alltagskleidung war die Tunika in verschiedenen Varianten, und auch hier in der Stoff-Fülle dem Stand der Frau angepaßt. Zum Arbeiten ist eine über-knöchellange, üppig weite Tunika nicht wirklich geeignet ;-)
      - Fränkin -

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.