Montag, 17. September 2012

Gekauft: Zwei Ringe, die 500 Jahre trennen


Römischer und germanischer Ring (Foto: Hiltibold)
Ein halbes Jahrtausend trennt die Originale dieser beiden Repliken. Die Vorlage für den linken Ring datiert ins 2. Jh nach Christus (Landesmuseum Wiesbaden) und ist römisch; jene des rechten Rings (gefunden bei Boppard) datiert ins 7. Jahrhundert und ist "fränkisch-romanisch".
500 Jahre, also ein halbes Jahrtausend(!), trennen diese beiden Exemplare - und trotzdem stechen mir vor allem zwei Gemeinsamkeiten ins Auge: Erstens sind beide Ringplatten mit einem ähnlich unterbrochenen Muster eingefasst. Zweitens gibt es da diese drei "Knubbel" am rechten Ring, die auch auf dem linken Ring in Form von drei Punkten vorhanden sind.
Es würde mich sehr interessieren, ob diese Merkmale etwas zu bedeuten haben. Vor allem besagte Knubbel (Knoten) in Dreier-Gruppierung, kenne ich auch von etlichen anderen spätantiken und frühmittelalterlichen Ringen. Allerdings war mir nicht klar, dass es sie, sozusagen in reduzierter Form, auch schon bei Ringen aus dem 2. Jahrhundert gab. Ich bin allerdings auch kein Kunsthistoriker ;)

Leider habe ich auch keinen Schimmer, was die Abkürzung I.O.V:C bedeuten könnte. Vielleicht Iupiter Optimus  ... ??? In meinen diversen Epigraphik-Büchern findet sich nichts dazu.
Allerdings ist das Symbol mit dem Vogel, der einen Fisch im Schnabel hält, christlicher Herkunft - das Kreuz unterstreicht dies zusätzlich.

Der Ring aus Messing hat mich 23 Euro gekostet, jener aus Silber 33 Euro. Grundsätzlich hat man beim Material die Wahl zwischen Gold, Silber, Bronze, Messing. Solche Repliken taugen übrigens auch als kleine Geschenke recht gut.

2 Kommentare

  1. Hallo hiltibold,
    Kannst du mir verraten wo du den Ring aus den 7. Jahrhundert her hast Suche auch sowas :-)

    Gruß Olaf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das verrate ich dir gerne, allerdings nur per E-Mail, da mich der Händler ziemlich verärgert hat und ich deshalb für ihn öffentlich keine Werbung machen möchte ;)

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.