Donnerstag, 18. Juni 2015

Krimskrams: Bayern gehört zu Österreich -- Entschleunigte Handwerker -- Alte Musik in 4k-Auflösung

Entschleunigte Handwerker

Da bin ich wieder einmal an zwei absolut hochprofessionelle Living-History-Handwerker geraten; für das Beantworten simpelster E-Mails benötigen beide zum Teil Wochen (!) - wenn sie sich überhaupt dazu herablassen, nach mehrmaligem Nachhaken einen Mucks von sich zu geben. Und dann immer diese mir nur zu bekannte "Begründung", ich bin um diese Jahreszeit auf vielen Märkten unterwegs...
Schön, aber nur weil jemand auf Mittelaltermärkten seine Erzeugnisse verhökert, muss er doch nicht auf mobiles Internet verzichten, das es ermöglichen würde, die geschäftliche Korrespondenz zumindest alle paar Tagen abzuarbeiten! Was, bitteschön, sind denn das für merkwürdige Unternehmer? Wollen diese Leute kein Geld verdienen?
Egal, ich glaube, ein paar Löffel Bachblütenextrakt wären jetzt zwecks Entspannung wieder einmal genau das Richtige für mich ;)
---

Bayern gehört zu Österreich 

Österreich - so habe ich es zumindest einmal in einem Geschichtswerk gelesen - ist eigentlich nichts anderes, als ein durch Abspaltung entstandener, zweiter bayerischer Staat. 
Dieser historische Irrtum könnte nun durch die Heimholung, pardon, den Anschluss , ach herrje, das geht ja auch nicht,... ich meinte natürlich, durch die Angliederung des Freistaates Bayerns an die Republik Österreich korrigiert werden: Klick mich
---

Alte Musik in 4k UHD

Die Musikgruppe Voices of Music bietet auf Youtube neuerdings ihre Konzerte in 4k-Auflösung an (kann rechts unten bei den Einstellungen aktiviert werden). Für meine Graka kein Problem, aber der Monitor unterstützt es leider nicht. Da muss wohl irgendwann ein neuer her. Ich liebäugle ja mit diesem Ungetüm.


---

Das Angeber-Latein der Woche

Mali sunt homines, qui bonis dicunt male.
Schlecht sind die Menschen, die schlecht von Guten sprechen.
Plautus, Bacchides 118

2 Kommentare

  1. Voices of Music finanziert sich bzw. das Film- und Ton-Equipment glaube ich über Crowdfunding. Die Idee,, auf diesem Weg freie, hochqualitative Musik zur Verfügung zu stellen, sollten sich mehr Künstler zu Nutze machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das wird erfolgreich mit Spenden finanziert.
      Und für gute Qualität sind offensichtlich genügend Menschen bereit, einen freiwilligen finanziellen Beitrag zu leisten. Ich finde das auch sehr nachahmenswert!

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.