Donnerstag, 5. Mai 2016

Krimskrams: Rechts- oder Linksverkehr in der römischen Antike? -- Ein Livestream aus 11.000 Meter Tiefe



Rechts- oder Linksverkehr in der römischen Antike?

Eigentlich ist die Frage, ob bei den Römern Rechts- oder Linksverkehr üblich war, gar nicht so schwer zu beantworten -  der Grund: Die mit Inschriften versehenen Meilensteine wurden damals an der rechten Straßenseite aufgestellt (und nebenbei: schon in der Antike galt die rechte Seite als die gute bzw. zu bevorzugende Seite). 
Beachtet werden muss aber, dass Abschnitte von steilen, viel befahrenen Passstraßen sich gelegentlich teilten und dann jeweils als Einbahn ausgelegt waren. Auch innerhalb von Städten gab es Einbahnstraßen, wie einige Beispiele in Pompeji zeigen. Außerdem sind dort Sperrungen für Fahrzeuge durch künstliche Hindernisse - z.B. Stelen - belegt; so etwa im Bereich des Forums. Hier kann man von reinen Fußgängerzonen ausgehen, die somit keine moderne Erfindung sind, sondern bereits in der Antike als notwendig erachtet wurden.

—————–

Ein Livestream aus 11.000 Meter Tiefe

Auf Youtube können noch einige Wochen lang (kommentierte) Live-Aufnahmen eines Tauchroboters verfolgt werden, der das Gebiet rund um den ca 11000 Meter tiefen Marianengraben erforscht. Wenn man bedenkt, dass wir über die irdische Tiefsee ähnlich wenig wissen wie über die Marsoberfläche, dann handelt es sich hierbei zweifellos um ein äußerst wichtiges und spannendes Projekt, das immer wieder mit Überraschungen bzw. neuen Entdeckungen aufwartet. Da das Wasser in dieser Tiefe glasklar ist, sind auch die Videoaufnahmen (in 720p) zumeist erstklassig.

Kamera 1:



Kamera 2: Klick mich
Kamera 3: Klick mich

Projekthomepage: Okeanos Explorer

2 Kommentare

  1. solche verkehrsregeln waren bestimmt damals schon dringend nötig, wenn man sich ansieht, wie die "römer" selbst heute noch autofahren ;-) chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wer schon einmal in Rom war, kennt das nur zu gut :)

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.