Montag, 16. Oktober 2017

Videos: Peinliches Herumgezappel im Tollensetal -- Die Schiffswracks vom Bodensee -- Tatorte der Reformation



Die bronzezeitliche Schlacht im Tollensetal | Spieldauer 8 Minuten | NDR/ARD | Stream & Info
*LOL* - Die Spielszenen dieses Beitrags entsprechen exakt dem peinlichen Herumgezappel, das der Experimentalarchäologe Marcus Junkelmann in seinem Interview mit mir kritisiert hat 😊
Die Macher versuchen den Umstand, dass die Kampfszenen extrem tollpatschig wirken, durch schnelle Schnitte zu überspielen, aber das gelingt natürlich nicht. Die hier dargebotene Performance entspricht ja nicht einmal dem Niveau der Stummfilmära. Vielmehr hat man scheinbar ein paar LH-Kollegen dazu gebracht, sich für die Fernseh-Fuzzis ein bisschen zum Affen zu machen.

Geheimnisse der Tiefe - Die Schiffswracks vom Bodensee | Spieldauer 45 Minuten | SWR | Stream & Info

Tatorte der Reformation: Worms & Wartburg | Spieldauer 29 Minuten | ARD/MDR | Stream & Info

—————–

 Mehr Videos


Kommentare:

  1. Frauen kämpfen auch mit. Da würde es mich doch sehr interessieren, auf welcher wissenschaftlichen Grundlage das fußt. Gibt es dazu nicht, wird hier gleich der nächste Kritikpunkt von M. Junkelmann bestätigt ...

    Gero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je weniger Handfestes man über eine bestimmte Epoche weiß, umso fröhlicher lässt sich alles mögliche hineininterpretieren.

      Löschen
  2. Hm, schön manikürte Fingernägel hatte frau damals ;-) Und Adlerfedern an den Pfeilen, wow!
    - Fränkin -

    AntwortenLöschen
  3. Und wiedermal Hosen in der Mitteleuropäischen Bronzezeit, da liegt wieder mal viel im Argen. Übrigens haben sich da keine LH zum Affen gemacht, in der Zeitstellung gibt es kaum Darsteller, und die geben sich dazu bestimmt nicht her ( gehöre dazu). Bei solchen Produktionen werden von den Sendern gestellte Darsteller verwendete. -Aurea Aetas,Pojekt Bronzezeit-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In dem Fall dürftest du damit richtig liegen, manchmal setzen sich die Komparsen aber auch aus LH-Darstellern und 'normalen' Darstellern zusammen. Mich wollte man vor ein paar Jahren für so eine Produktion engagieren, aber nachdem ich festgestellt habe, wie das ablaufen soll, habe ich mich rasch wieder verabschiedet. Man muss ja nicht überall mitmachen.

      Löschen
  4. Leider ist gerade die Bronzezeit ein absolutes Stiefkind des LH. Die Chance Nachwuchs zu bekommen, ist selbst bei der Stellung der Austattung, nicht gegeben. Selbst Museumsdörfer der Zeitstellung greifen lieber auf Wikinger, Römer oder Mittelalter Darsteller zurück, da man der meinug ist, es wäre für das Publikum interesanter. -Bronze-

    AntwortenLöschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.