Montag, 8. Oktober 2012

Etwas zum Hören: 1600 Jahre alte Bikini-Sportlerinnen

Römerinnen im Bikini, Villa Romana del Casale
Ausschnitt aus dem Mosaik der Villa Romana del Casale (Foto: Wikimedia.org)

In der spätantiken Villa Romana del Casale (Sizilien) gibt es ein berühmtes, großflächiges Mosaik. Außergewöhnlich an diesem Kunstwerk ist, dass darauf Frauen im Bikini zu sehen sind. Dieser römische Bikini besteht aus einer um die Brust gewickelten Stoffbinde, strophium genannt, und unten herum aus einem subligaculum,  also einer Art Lendenschurz.

Bei DRadio Wissen bin ich auf einen aktuellen Hörbeitrag gestoßen, der sich mit dem Thema auseinandersetzt. Der Althistoriker Karl-Wilhelm Weber, der bereits einige überaus interessante Sachbücher zur antiken Freizeitkultur geschrieben hat, erzählt uns nun etwas zu diesen Römerinnen im Bikini: Klick mich

2 Kommentare

  1. Wie cool! :)
    Ich kannte das Mosaik bis jetzt nur aus meinem Latienbuch, dass da so viel interessantes dahinter steckt, hätte ich jetzt nicht gedacht. :)

    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich kannte das Mosaik bis jetzt nur aus meinem Lateinbuch..."

      Ich kenne sogar ein Fitnesscenter, das mit diesem Motiv vor ein paar Jahren um weibliche Kundschaft warb ;)

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.