Freitag, 17. Januar 2014

Der Off-Topic-Freitagabend: Der rote Irokese und Lustiges


Unlängst war wieder einmal Sascha Lobo im Fernsehen zu sehen - in Deutschland offenbar der einzige echte "Internetexperte"; zumindest wenn man von der Häufigkeit seiner TV-Auftritte und Wortspenden in den Zeitungen ausgeht.
Aber wie es wohl um Lobos Bekanntheit und Beliebtheit bei der Journaille bestellt wäre, wenn er nicht die Kopfzier eines Gockels tragen würde?
Sascha Lobo scheint mir eine Art Lady Gaga der Technologie-Blogger zu sein. Soll heißen, das schrille Äußere wird gezielt eingesetzt, um den Wiedererkennungswert weit über das Normalmaß hinaus zu steigern.
Praktischerweise überstrahlt diese Frisur auch die inhaltlichen Mängel seiner Äußerungen. Anders ist es nämlich kaum zu erklären, dass sich namhafte Medien für das banale Eingeständnis, "das Internet ist nicht das, wofür ich es gehalten habe", dermaßen interessieren. Haben nicht hunderte Fachleute schon vor vielen Jahren darauf hingewiesen, wie gut sich das Internet auch als Überwachungsinstument eignet? Wieso hat man diesen Leuten keine Zeitungsartikel und TV-Auftritte spendiert? Etwa, weil sie zu brav frisiert waren?
----

Nachfolgenden Link zu einer Animation bekam ich Anfang der Woche per E-Mail. Vielen Dank dafür, denn ich habe schon lange nicht mehr so gelacht :) Klick mich

2 Kommentare

  1. Das ist so ähnlich wie mit dem Bart des gescheiterten Landschaftsmalers aus Braunau am Inn. Den trugen außer ihm auch Oliver Hardy und Charlie Chaplin. Aber daran erinnert sich heute kaum noch jemand.
    ;-)

    AntwortenLöschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.