Montag, 22. Dezember 2014

Hörbares: Römische Münzfunde, Antikenhandel, vorgeschichtliche Geschlechterrollen und Bonifatius



Bevor sich hier kuschelige Weihnachtsruhe breit macht, gibt es noch rasch eine Ladung Geschichtspodcasts. Allerdings muss in diesem Zusammenhang leider auch ein wenig Kritik geübt werden - passenderweise wurde bereits die Blog-Überschrift dezent ergänzt ;)
---

Mainzer Archäologin und Blogger prangern Missstände rund um Handel mit römischen Münzen an: In dieser kurzen Audiosendung wird behauptet, die sich im Handel befindlichen (Schrott-)Münzen römischer Herkunft würden hauptsächlich aus sogenannten "Raubgrabungen" stammen; Beweise bzw. belastbare Quellen nennt man allerdings keine.
Möglicherweise wird bei der vorgebrachten Kritik legales Sondengehen mit dem illegalen Graben nach archäologischen Artefakten vermischt. Welche Unmengen an Münzen und sonstigen Streufunden jedoch alleine erfahrene Sondengeher gesetzeskonform auf Äckern einsammeln - also dort, wo der Mutterboden ohnehin stark gestört ist - sieht man gut anhand dieses Youtubekanals (wobei der betroffene Sondengeher seine Stücke nicht veräußert und überdieß seit vielen Jahren mit den zuständigen Stellen zusammenarbeitet).
Dass ergrabene Münzen grundsätzlich nicht in den Handel gehören, ist meiner Ansicht nach eine fragwürdige Forderung, denn die Magazine der Museen quellen vor Münzen geradezu über. Selbst die zahlreichen legal von Sondengehern zutage geförderten und zur Katalogisierung abgelieferten Stücke werden daher kaum noch in öffentliche/staatliche Sammlungen übernommen, sondern den Findern zurückgegeben. 
Zu verlangen, der Handel mit antiken Münzen/Schrottmünzen müsse unterbunden werden, erscheint im Angesicht all dessen recht überzogen. Man sollte die Kirche im Dorf lassen, mehr differenzieren und sich eventuell auf die problematischeren Bereiche des Antikenhandels konzentrieren. | Spieldauer 4 Minuten | ARD/SWR | Stream & Info, Direkter Download
---

Ist der illegale Handel mit Kulturschätzen noch zu stoppen? In dieser "Diskussion" widmet man sich dem in Teilbereichen unzweifelhaft problematischen Antikenhandel.
Auch problematisch ist jedoch, dass hier sämtliche Diskutanten völlig einer Meinung sind - inklusive der Moderatorin Maria Ossowski, die gleich zu Beginn in Schnappatmung verfällt und, auf jedes Neutralitätsgebot pfeifend, dem Hörer ihre Privatmeinung in den Schädel hämmert. Es geht schließlich um eine gute Sache, mit der man sich als öffentlich-rechtliche Journalistin ruhig gemein machen darf, oder?
Vertreter des kritisierten Antikenhandels wurden scheinbar keine eingeladen. Bloß niemanden zu Wort kommen lassen, der die angestrebte Deutungsweise relativieren könnte, wird wohl die Devise der Redaktion gewesen sein. Und überhaupt heiligt der Zweck ja bekanntlich die Mittel.
Nur im nordkoreanischen Staatsfernsehen dürften Gesprächsrunden daher ähnlich "abwechslungsreich" und "spannend" besetzt sein wie hier ^^ | Spieldauer 44 Minuten | ARD/SWR | Stream & Info, Direkter Download
---

Neues zu den Geschlechterrollen in der Vorzeit: Eine weitere Diskussionsrunde des SWR, in der neue und nicht mehr ganz so neue Thesen rund um die vorgeschichtliche Rollenverteilung zwischen Mann und Frau gesponnen und erörtert werden. | Spieldauer 44 Minuten | ARD/SWR | Stream & Info, Direkter Download
---

Bonifatius: Teil 3 und 4 der Podcast-Reihe über den berühmten frühmittelalterlichen Missionar, der auch "Apostel der Deutschen" genannt wird.
Teil 3 | Spieldauer 10 Minuten | DR | Stream & Info, Direkter Download
Teil 4 | Spieldauer 10 Minuten | DR | Stream & Info, Direkter Download
---

Operation Piratenjagd: Ein Audiobeitrag über (historische) Piraterie und ihre Bekämpfung. | Spieldauer  6 Minuten | DR | Stream & Info, Direkter Download

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.