Donnerstag, 4. Februar 2016

Krimskrams: Ausverkauft -- Googles Vorliebe für https

Ausverkauft! (fast)

Mehr als ein Jahr hatte ich die beiden hervorragenden Bücher Von den Gracchen bis Sulla: Die römische Republik am Scheideweg (133-78 v. Chr). und Der Aufstieg Roms: Vom Pyrrhoskrieg bis zum Fall von Karthago (280-146 v. Chr.) auf meinem Amazon-Wunschzettel stehen. Vor ca 10 Tagen musste ich dann plötzlich feststellen, dass das erstere Werk von Amazon urplötzlich aus dem Verkauf genommen wurde. Hektisch wollte ich es daraufhin bei Morawa bestellen, doch auch dort schaute ich in die Röhre. Selbiges galt für zwei weitere große Anbieter. Also zurück zu Amazon, wo das Buch glücklicherweise noch einige Marketplace-Händler im Angebot hatten (von denen freilich nicht jeder nach Österreich versendet). Und da ich nichts riskieren wollte, wurde auch gleich das zweite Buch vom selben Autor mitbestellt.
Interessanterweise wird - wie ich im Nachhinein feststellte - das ausverkaufte Werk beim Verlag selbst nach wie vor angeboten. Vielleicht Restbestände?


Google bevorzugt https

Wie ich kürzlich gelesen habe, möchte Google bei der Reihung von Suchergebnissen jene Internetseiten noch stärker bevorzugen, die das (relativ) sichere Übertragungsprotokoll https anbieten. Bei diesem Blog war das bisher nicht der Fall, wurde von mir nun aber entsprechend geändert. Wenn man bedenkt, dass auch die Blog-Plattform Blogger zu Google gehört, dann ist es etwas verwunderlich, dass diese Einstellung nicht standardmäßig aktiviert ist.

Mehr zu diesem Thema: Klick mich

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.