Samstag, 27. Oktober 2018

đź“˝️ Videos: Die Schatzsucher (Sondengänger-Doku) -- Der Pythagoreische Becher -- usw.




Archäologen graben im Tunnelgelände bei Rödby | Spieldauer 2 Minuten | NDR/ARD | Stream & Info

➽ Die Schatzsucher (Sondengänger-Doku) | Spieldauer 29 Minuten | RBB/ARD | Stream & Info
Reporter des RBB haben für diese Doku ehrenamtlich tätige Sondengänger ein Jahr lang begleitet. Apropos Sondengänger: In Harald Mellers Himmelsscheiben-Buch - das ich gerade lese - heißt es, den illegalen Sondengängern wäre bei ihren Grabe-Aktionen die Pietät wurscht. Will heißen, um eventuell ans Tageslicht beförderte Menschenknochen kümmert man sich in diesen Kreisen angeblich nicht viel. Gut möglich, aber darüber mosert nun ausgerechnet jemand aus der Museumsbranche? Ist das nicht quasi selbstwidersprüchlich? Schließlich werden gerade in den archäologischen Museen vom gruselig 'grinsenden' Totenschädel bis zur modrigen Mumie alle möglichen menschlichen Überreste den sensationslüsternen Blicken einer breiten Öffentlichkeit preisgegeben. Deshalb werden es sich Meller und Konsorten wohl gefallen lassen müssen, als veritable Ober-Heuchler bezeichnet zu werden. (Anmerkung: Wie man mir zwischenzeitlich glaubwürdig versichert hat, bezog sich die im Buch geäußerte Kritik hinsichtlich der mangelnden Pietät nur auf das Plündern von Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs. Hier leben noch Angehörige, was der Sache natürlich ein anderes Gewicht verleiht als das z.B. bei sterblichen Überresten aus der Römerzeit der Fall ist.)

 Capella de la Torre: Musik aus dem späten Mittelalter und der Renaissance | Spieldauer 4 Minuten | RBB/ARD | Stream & Info

 Auf Entdeckungsreise bei den Dinos vom Bromacker | Spieldauer 2 Minuten | NDR/ARD | Stream & Info

Pythagoras Cup (Pythagoreischer Becher) | Spieldauer 5 Minuten | Periodic Videos/Youtube | Stream & Info



Die Nekropole von Dra' Abu el-Naga/Theben in 3D | Spieldauer 8 Minuten | DAI/Youtube | Stream & Info
Das (heftig mit Staatsknete alimentierte) DAI (Deutsches Archäologisches Institut) ist schon lustig: Da lädt man eine fast 8minütige 3D-Animation über eine Grabanlage hoch, aber verzichtet dabei auf den Ton bzw. auf Erklärungen zum Gezeigten aus den Off. Stattdessen soll sich der Seher das Ganze anhand eines dürren Textes unter dem verlinkten Video selbst zusammenreimen. Nicht einmal eine sanfte Hintergrundmusik wurde spendiert. 15jährige Gamer und Schminkmädels geben sich auf Youtube mehr Mühe als das DAI.


—————–

  Mehr Videos


Kommentare:

  1. Die Öffentlichkeitsarbeit des DAI fand ich noch nie besonders ambitioniert. Wozu auch eine breite Öffenltichkeit für Archäologie begeistern, wenn man doch sowieso mit Steuergeld gepampert wird? Das ist eben der Unterschied zwischen einem staatsnahen Betrieb ohne Konkurrenzdruck und einem privaten mit Konkurrenzdruck.

    AntwortenLöschen
  2. So einen Pythagoreischen Becher hat uns unserer Lehrer im Physikunterricht vorgefĂĽhrt. Erstaunlich, wie schlau manche Menschen schon vor ĂĽber 2000 Jahren waren.
    Gödi

    AntwortenLöschen

Kommentare werden entweder automatisch oder von mir manuell freigeschalten - abhängig von der gerade herrschenden Spam-Situation und wie es um meine Zeit bestellt ist.