Dienstag, 5. Februar 2019

⚠️ Wichtiger Hinweis

Google schließt demnächst sein nie in die Gänge gekommenes soziales Netzwerk Google Plus. Das bedeutet, wer dem Blog nur darüber folgt, wird nichts mehr zu sehen bekommen.
Leider wird es aber auch folgende Konsequenzen haben, über die mich Google heute informiert hat.
Google+ Comments: Support for Google+ comments will be turned down, and all blogs using Google+ comments will be reverted back to using Blogger comments. Unfortunately, comments posted as Google+ comments cannot be migrated to Blogger and will no longer appear on your blog. 
Das bedeutet: Kommentare, die hier im Blog über ein Google-Plus-Konto gemacht wurden, verschwinden vollständig - und das sind doch einige. Klarerweise verschwinden auch die Antworten bzw. ganze Diskussionsfäden, die mit solchen Kommentaren in Zusammenhang stehen. Ärgerlich, aber was will man machen.


Kommentare:

  1. Mich wundert es, dass Google+ nicht schon viel früher zugesperrt wurde. Das Misslingen war absehbar.

    PS: Ich folge dir immer schon über den RSS-Feed.

    Der Wanderschmied

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Google Plus war vom Anfang an zum Scheitern verurteilt. Wobei die erfolgreichen Konkurrenten Facebook und Twitter ihren Zenit auch schon überschritten haben.

      Löschen
    2. Facebook besteht immer mehr aus Karteileichen, ich bin eine davon. Sogar meine beiden Kinder, 13 und 15 Jahre alt, nutzen lieber WhatsApp und Instagram für die Kommunikation. Ich finde diese Entwicklung gut, weil es dazu führen wird, dass Leute mit seriösen Inhalten wieder verstärkt zu eigenen Webseiten und Blogs zurückkehren werden, anstatt sich den Zensurallüren eines US-Konzerns auszuliefern, der nicht einmal Gemälde mit weiblichen Brustwarzen erlaubt.
      Wünsche dir noch eine schöne Restwoche!

      Der Wanderschmied

      Löschen
    3. Sorry, aber WhatsApp und Instragram als unabhängige Kommunikationsmedien ... you made my day *lol*
      - Fränkin -

      Löschen
    4. Wo habe ich etwas von "unabhängig" geschrieben?

      Darum geht es: Weil Instagram und WhatsApp nicht dafür taugen, umfangreichere Inhalte zu präsentieren (genauso wenig wie Twitter), Facebook aber an Beliebtheit verliert, werden im Lauf der Zeit wieder mehr Menschen auf eigene Webseiten setzen, und das ist positiv. Universelle Vernetzungsmöglichkeiten individueller Seiten mittels schwer zensierbarer Blockchain gibt es schon, sie müssen nur noch weiterentwickelt und ausgebaut werden.

      Der Wanderschmied

      Löschen
  2. Schon ziemlicher Mist, dass Kommentare einfach so verschwinden. Hätte man da nicht irgendeine Möglichkeit des Imports finden können? Das hat Google ja ganz schön verkackt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre sicher gegangen, die betroffenen Kommentare automatisch umzuwandeln und dann stehen zu lassen. Google ist halt zu faul dafür gewesen. Sie pflegen ja auch diese Blogger-Plattform (Blogspot) nicht gerade mit Feuereifer. Es würde mich nicht wundern, wenn sie auch die eines Tages zudrehen. Aber darauf bin ich vorbereitet.

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.