Montag, 12. Mai 2014

Video: Römisches Marschlager im rechtsrheinischen Germanien (Thüringen) entdeckt


Der Mitteldeutsche Rundfunk berichtete am vergangenen Freitag von einem Marschlager des römischen Militärs, das beim thüringischen Hachelbich entdeckt wurde. Damit befindet es sich weit östlich der unter Kaiser Tiberius im frühen 1. Jahrhundert etablierten Reichsgrenze.
Noch scheint unklar zu sein, inwieweit die Funde überhaupt bekannten historischen Abläufen zugeordnet werden können. Die Datierung ist vorläufig eher grob und wird mit 1. bis 3. Jh. n. Chr. angegeben. 
Neben dem charakteristischen Spitzgraben (fosssa fastigata) und den typischen abgerundeten Ecken eines römischen Militärlagers ("Spielkartenform") wurden auch diverse Metallgegenstände entdeckt; so z.B. die geradezu obligatorischen Schuhnägel römischer caligae und Objekte aus Buntmetall.
Hier geht es zum Video, Bildern und weiteren Informationen

Interessant dürfte es sein, zukünftig auch die anderen Marschlager dieses Feldzuges zu lokalisieren, denn wenn die Römer bis Thüringen gekommen sind, dann müssten eben diese Lager jeweils im Abstand einer Tagesreise entlang der Marschroute liegen.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.