Mittwoch, 1. April 2015

Videos: Frisuren aus dem Antiken Griechenland und ein Rundgang durch Carnuntum

Frisuren aus dem Antiken Griechenland

Die Fachfrau für antike Frisuren - Janet Stephens - hat auf ihrem Youtube-Kanal ein neues Video hochgeladen, in dem sie anhand von Abbildungen auf Vasen die Haartracht griechischer Frauen rekonstruiert.
Interessanterweise erinnern die alten Darstellungen teilweise an das einst vielerorts anzutreffende Schönheitsideal des nach hinten in die Länge gezogenen Turmschädels. Dieser wurde durch ein Bandagieren des Kopfes bei Säuglingen künstlich erzeugt. 


Übrigens, wer sich für antike Frisuren, Kopfbedeckungen usw. interessiert, dem sei unbedingt die Flickr-Gruppe Ancient ceramic empfohlen: Klick mich
Vor allem die zahlreichen schwarz- und rotfigurigen Vasen sind unglaublich ergiebige Quellen!
---

Rundgang durch das teilrekonstruierte Carnuntum

Einen interessanten Rundgang durch den Archäologischen Park Carnuntum (Niederösterreich) bietet nachfolgendes Video. Die Beschreibungen der einzelnen Räumlischkeiten hätte für meinen Geschmack allerdings ruhig etwas detaillierter ausfallen können. Doch man kann eben nicht alles haben. Dazu zählt hier leider auch die fehlende musikalische Untermalung. Naja...

2 Kommentare

  1. Ein interessanter Aspekt zu antiken griechischen Frisuren ist übrigens auch die Arbeit von Dagmar Drinkler, die meines Erachtens nach mit ihrer Theorie zu gesprangten Haarnetzen die Haartracht- Abbildungen der griechischen Antike in den richtigen Kontext setzt.
    http://www.teppichfreunde-norddeutschland.de/de/img/treffen/Drinkler-Sprangtechnik-09072011-72dpi.pdf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein wirklich sehr interessantes PDF - nicht nur bezüglich der Haartracht, sondern auch wegen der analysierten Darstellung von Kleidung. Ich glaube, das habe ich sogar in der PDF-Liste des Blogs.

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.