Donnerstag, 19. Juli 2012

Literatur: "Der Sieg über Varus" und "Varus, Varus!"


Der Sieg über Varus - Die Germanen gegen die Weltmacht Rom
Foto: Hiltibold; (C) Deutscher Taschenbuch
Verlag GmbH und Co. KG, München
Viel wurde über die Varusschlacht, die 2009 ihr 2000jähriges Jubiläum feierte, geschrieben. Zu viel, mag manch einer anmerken. Aber es gibt durchaus noch einschlägige Literatur, die lesenswert ist. So z. B. das erste der beiden hier vorgestellten Bücher, das den Titel "Der Sieg über Varus: Die Germanen gegen die Weltmacht Rom" trägt.

Der Autor Hans Dieter Stöver verwebt in diesem Buch sehr geschickt Sachtexte mit Interview-Dialogen und einer fiktiven, aber trotzdem plausiblen Geschichte. Wobei der Schwerpunkt auf den leicht verständlichen Sachtexten liegt. Zwischendurch werden in Informationskästchen Fachbegriffe, lateinische Ortsnamen und andere Fremdwörter erläutert.

Da die Varusschlacht selbst ja verhältnismäßig wenig an Informationen hergibt, wird in gut zwei Dritteln des Buches auf die Vorgeschichte der Schlacht, sowie auf die Auswirkungen eingegangen - inklusive kleiner Biographien von Tiberius, Arminius, Varus usw. Auch archäologische Erkenntnisse werden angeschnitten, besonders jene von Waldgirmes, wo man überraschenderweise eine römische Siedlung entdeckte. So erhält der Leser insgesamt ein ziemlich abgerundetes Bild von den Verhältnissen und den handelnden Personen der damaligen Zeit.

Man erkennt sehr gut, dass hier jemand schreibt, der selbst nicht nur Ahnung von der Thematik hat, sondern der es aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Autor auch versteht, teils nicht ganz unkomplizierte Sachverhalte einem breiteren Publikum näher zu bringen. Ein gelungenes Buch - wie ich finde. Ob man daraus neue Erkenntnisse entnehmen kann, liegt in erster Linie daran, wie intensiv man sich mit der Thematik zuvor schon beschäftigt hat. Wer fast nur einschlägige TV-Dokumentationen über die Varusschlacht gesehen hat, der erfährt hier sicher etliche zusätzliche Details. Aber auch etwas besser Informierte dürften auf ihre Kosten kommen.


Varus, Varus! Reclam
Foto: Hiltibold - (C) Reclam
Das zweite Buch zum Thema Varusschlacht trägt den Titel "Varus, Varus! Antike Texte zur Schlacht im Teutoburger Wald" und ist schnell vorgestellt. Das bei Reclam erschienene Werk ist eine mit erklärender Einleitung versehene Sammlung der überlieferten antiken Quellen, die die Varusschlacht oder zumindest das Drumherum erwähnen. Dem originalen Wortlaut in Latein oder Griechisch wird jeweils eine deutsche Übersetzung gegenübergestellt.
Die im Buch enthaltenen Quellentexte stammen von Ovid, Manilius, Strabon, Velleius Parterculus, Seneca dem Älteren, Seneca dem Jüngeren, Plinius dem Älteren, Frontinus, Florus, Tacitus, Sueton, Cassius Dio, Orosius

Fazit: Für Studienzwecke sehr empfehlenswert. Außerdem kann damit auch der Laie jene Zitate antiker Quellen rasch nachprüfen, die z.B. im ersten vorgestellten Buch, oder in den unzähligen Varusschlacht-Dokus, angesprochen werden. 

-------------------------------------------------
Der Sieg über Varus bei Amazon
-------------------------------------------------

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.