Donnerstag, 5. Oktober 2017

Krimskrams: Stumpfes Messer mit Gürtel aus Leder schärfen? -- Polystratus und ein antikes Buch mit Gegenwartsbezug?

Polystratus und ein antikes Buch mit Gegenwartsbezug?

In der sogenannten Villa dei Papiri - einer antiken Landvilla, die im Jahr 79 n. Chr. beim Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde - entdeckten Forscher schon früh verkohlte Bücher/Schriftrollen, an deren Entzifferung bis heute gearbeitet wird. 
Darunter befinden sich auffällig viele Werke epikureischer Philosophen. Der Villen-Besitzer - oder zumindest einer seiner Vorgänger - scheint eine Vorliebe für diese philosophische Schule gehabt zu haben.

Als ich kürzlich ein wenig über die von den Archäologen ans Tageslicht geförderten Schriften las, sprang mir ein vom Epikureer Polystratus stammender Titel sofort ins Auge und ich musste aufgrund seines unfreiwilligen Gegenwartsbezuges schmunzeln - er lautet nämlich: Über die unsinnige Verachtung der Volksmeinung

Es gibt offenbar Dinge, die sich selbst in über 2000 Jahren nicht geändert haben 😉. 

—————–

Stumpfes Messer mit Gürtel aus Leder schärfen?

Was tun, wenn man mit in Mittelalter- oder Römerausstattung mitten in der Pampa unterwegs ist und plötzlich feststellt, dass das Messer nicht mehr gut schneidet? Genau, man holt den Schleifstein hervor. Wenn der aber vergessen wurde, dann tut es mitunter auch ein Gürtel. Als ich nämlich kürzlich in die beschriebene Situation kam, habe ich das Messer in meiner Not mit großem Erfolg gut zehn Minuten am straff gespannten Leder des Gürtels abgezogen. Dem Gürtel hat das so gut wie nichts ausgemacht, denn man setzt die Klinge dabei ja in einem sehr flachen Winkel auf.
Freilich, richtig tiefe, wüste Kerben bekommt man damit nicht heraus (die würden sogar eher dem Leder schaden), aber sofern die Schneide noch nicht völlig ruiniert ist, kann das Schärfen am Gürtel trotzdem viel bringen - und zwar auch dann, wenn keine Schleifpaste auf dem Leder aufgetragen wurde, wie das bei speziellem Abziehleder gerne gemacht wird.

—————–

Weitere interessante Themen:


Kommentare:

  1. Wenn Du aus "79 v. Chr." ein "79 n. Chr." gemacht hast, kannst Du meinen Kommentar gerne löschen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Datum war wohl ein bisschen zu früh ;)

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.