Montag, 5. November 2018

đŸ“œ️ Videos: ArchĂ€ologe vs. AmtsarchĂ€ologie -- RĂ€tsel Neandertaler -- Luft-ArchĂ€ologie -- usw.


 ArchĂ€ologe vs. AmtsarchĂ€ologie - SpektakulĂ€rer Flugzeugfund in Unkel? | Spieldauer 2 Minuten | SWR | Stream & Info 
Der ArchĂ€ologe Oliver Kessler lĂ€uft an einem Fluss entlang und findet etwas, das er fĂŒr ein Flugzeugwarck aus dem 2. Weltkrieg sowie die sterblichen Überreste der Besatzung hĂ€lt. Er dokumentiert den Fund und nimmt Teile der Objekte mit, um sie vor Metallsuchern und Militaria-Sammlern zu retten. Die staatlichen 'BĂŒttel' in Gestalt der AmtsarchĂ€ologen reagieren pikiert darauf, reiten den Amtsschimmel und kaprizieren sich auf die Einhaltung von Formalien. Man beachte in dem Video besonders den stinkstiefeligen Pseudo-Schlauberger vom Amt, der meint, der Finder könne als Nicht-Anthropologe menschliche Knochen ja gar nicht von tierischen unterscheiden. Was fĂŒr ein pauschalisierender Mega-Stuss. NatĂŒrlich gibt es auch unter ArchĂ€ologen solche, die dazu in der Lage sind; viel hĂ€ngt dabei auch vom Erhaltungszustand ab.
Aber so etwas kommt wohl zwangsweise dabei heraus, wenn man die ArchĂ€ologie grĂ¶ĂŸtenteils verstaatlicht und in die HĂ€nde von BĂŒrokraten legt. Die opfern gerne mal einen Fund/Befund, wenn nicht alles 'seine Ordnung' hat.

➽ RĂ€tsel Neandertaler - Warum starben sie aus? | Spieldauer 58 Minuten | WDR | Stream & Info | Direkter Download

➽ Luft-ArchĂ€ologie | Spieldauer 4 Minuten | WDR | Stream & Info

➽ Minimalinvasive ArchĂ€ologie | Spieldauer 3 Minuten | BR | Stream & Info | Direkter Download

➽ Deutsche und europĂ€ische Geschichte des Mittelalters: In Magdeburg öffnet das "Dommuseum Ottonianum" | Spieldauer 5 Minuten | MDR | Stream & Info

 Museums-Highlight in Magdeburg vor der Eröffnung | Spieldauer 5 Minuten | MDR | Stream & Info

 Zeitreise ins Mittelalter mit Autorin Sabine Ebert | Spieldauer 2 Minuten | MDR | Stream & Info
Wohl nichts fĂŒr Cornwell-geeichte Leser 😄

 Handwerkskunst! Wie man ein Buch bindet | Spieldauer 45 Minuten | SWR| Stream & Info
Dieses interessante Video hatte ich vor geraumer Zeit schon einmal verlinkt, aber ich glaube, dabei handelte es sich um eine kĂŒrzere Variante.

Wiederaufbau von Palmyra | Spieldauer 5 Minuten | WDR | Stream & Info

—————–

  Mehr Videos


Kommentare:

  1. Das Denkmalamt sollte froh sein, dass hier jemand vom Fach Eigeninitiative gezeigt und dazu beigetragen hat, einen archÀologischen Fund zu sichern!
    QX

    AntwortenLöschen
  2. Oh weh, der Fall mit dem Wrack im Rhein erinnert mich sehr an ein persönliches Erlebnis im Jahr 2004. Ich habe damals als Studentin an einer Ausgrabung in NRW teilgenommen und bin gemeinsam mit einer Kommilitonin auf dem Nachhauseweg auf einem frisch gepflĂŒgten Acker ĂŒber Knochenreste gestolpert (wir hatten eine Querfeldein-AbkĂŒrzung zum nahegelegenen Bahnhof genommen).
    Wir waren der Meinung, dass es sich um menschliche Knochen handelte, haben einen mitgenommen und am nĂ€chsten Tag unserer Grabungsleiterin gezeigt. Ja, meinte die, das könnte schon menschlich sein. Sie wĂŒrde das weiterleiten und die Stelle ihren Kollegen melden. In Bewegung gesetzt hat sich erst drei Wochen spĂ€ter jemand, aber da war es lĂ€ngst zu spĂ€t. An dem Fundort waren mehrere Löcher gegraben worden und man hat nur noch KeramikbruchstĂŒcke aus der mittleren Bronzezeit entdeckt. Den Rest haben RaubgrĂ€ber lĂ€ngst eingesackt gehabt. FĂŒr mich war das ein sehr ernĂŒchterndes Erlebnis. -Karin-

    AntwortenLöschen
  3. Die mĂŒssten dem Archi eigentlich die FĂŒĂŸe kĂŒssen, dafĂŒr dass er ihre Arbeit erledigt hat. Arrogante BlödmĂ€nner.

    AntwortenLöschen
  4. Die BĂŒcher von Sabine Ebert sind nicht schlecht, aber wahrscheinlich mehr fĂŒr weibliche Leser. geeignet.
    ;-)

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Da hatte der "stinkstiefelige Pseudoschlauberger vom Amt" aber recht, denn die Knochen waren bis auf das SchĂ€delfragment eines Jugendlichen, das viel spĂ€ter gefunden wurde, leider vom Tier. Info sind im Generalanzeiger zu finden. Gruß aus Metternich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mag schon so sein, es ging mir bei meiner Kritik allerdings definitiv nicht darum, wer hier letztendlich richtig liegt, sondern um die pauschalisierende Darstellung, ausschließlich ein Anthropologe sei in der Lage, derlei Knochenmaterial zu deuten.

      Löschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus GrĂŒnden der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.