Freitag, 27. Juni 2014

Krimskrams am Freitag: Zweijähriges Jubiläum, Amazon und meine Suche nach einem Petasos

Das Blog wird am kommenden Sonntag 2 Jahre alt. Obwohl man mir anfangs erklärt hat, dass ich mich ohne Facebookanbindung und ständiger Kommentiererei in zig anderen sozialen Medien würde brausen gehen können (wie es hier so schön heißt), sind es mittlerweile pro Monat immerhin zwischen 12.000 und 13.000 Zugriffe, Tendenz weiterhin steigend. Als ich begann, waren es übrigens gerade einmal 100 ...
Nicht wenige Leser fanden aufgrund der zugegebenermaßen recht angriffslustigen Beiträge zum Campus Galli hierher. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei den Herren Geurten und Zwick bedanken ;)
Und auch bei Markus von Tribur.de, der mich auf das Thema überhaupt erst aufmerksam gemacht hat.
---

Amazon teilte mir vergangenen Sonntag(!) mit, warum meine Rezension zu Bernard Cornwells neuem Uhtred-Roman einige Zeit im Zensur-Rechen hängen geblieben ist: Schuld war, wie ich bereits stark vermutet hatte, das von mir aus dem Buch zitierte Wort "Ziegenschiss"...
Suboptimal ist in solchen Fällen, dass dem Rezensenten nicht unmittelbar die Möglichkeit gegeben wird, selbst Korrekturen vorzunehmen. So muss man sich erst per E-Mail an Amazon wenden, auf dass dort das betreffende Wort entfernt oder mit Sternchen unkenntlich gemacht wird. Im Anschluss erfolgt dann normalerweise die Freischaltung. Ganz schön kompliziert...
---

Wieder einmal ein extrem kommunikationsfauler Online-Händler: Für die Beantwortung meiner ersten Anfrage bei der sogenannten Historischen Marketenderei benötigte man noch relativ bescheidene vier Tage. Auf meine zweite E-Mail, in der ich höflich um einige wenige Informationen zum Produkt (ein Strohhut) bat, rührt sich nun hingegen seit rund zweieinhalb Wochen überhaupt niemand mehr. Auch ein nochmaliges Nachhaken vor gut einer Woche blieb unbeantwortet. Wiewohl der Händler allerdings aus unerfindlichen Gründen nur mir nicht antwortete, denn auf eine andere Anfrage, die ich unter Zuhilfenahme eines Pseudonyms stellte (ein altbewährtes "Prüfmittel") reagierte man sehr wohl nach einigen Tagen...

Langsam aber sicher habe ich die Nase von solch unprofessionellen und manierenlosen Gesellen voll, die einem mit ihrer Trägheit immer und immer wieder die Zeit stehlen. Wenn der Kunde die Ware nicht nach dem Motto "Friss, Vogel, oder stirb" ungeprüft kaufen möchte, dann lässt man einfach die Jalousien herunter und stellt sich tot. Kein Wunder, dass so viele Darsteller ihre Ausrüstungsgegenstände lieber gleich selbst anfertigen ^^

Sollte jemand zufällig wissen, wo man die Replik eines antiken Petasos (Strohhut) käuflich erwerben kann, wäre ich für einen Tipp im Kommentarbereich oder per E-Mail wirklich sehr dankbar.

19 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zum bald zweijährigen - um ehrlich zu sein war ich mir sicher, dass es den Blog hier schon länger als zwei Jahre gibt. Einfach weil das einer der ersten Blogs war, denen ich gefolgt bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Mir geht es übrigens genau umgekehrt, es will mir nämlich scheinen, dass es unmöglich schon zwei Jahre sein können. Aber die Zeit vergeht ja so schnell. Tempus fugit, wie der Lateiner so schön sagt.

      Löschen
  2. Na dann auf MINDESTENS noch einmal zwei Jahre!
    (Und solltest du jemanden finden, der einen vernünftigen Petasos im Angebot hat und auch nicht unter einer partiellen Maulsperre leidet, dann bin ich sehr interessiert!)
    Dein Kaiser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du noch immer keinen Ersatz für den abgebrannten Filzdeckel?
      ;)

      Löschen
    2. Nein, leider noch nicht. Langsam aber sicher ist mir das angekohlte Stück allerdings peinlich, deshalb muss bald Ersatz her.

      Löschen
  3. Auch von den Ottonen einen herzlichen Glückwunsch ! Zwei Jahre ? Du Frischling !

    Dein Isí

    AntwortenLöschen
  4. Leider hat Vehi Mercatus den flachen Strohhut nicht mehr, den sie mal verkauft haben, den fänd ich schon recht nah dran. Ist selbermachen denn eine Option? Ich hab vor kurzem meinen Tanagra-Petasos selbst gemacht (http://hetairoi.de/blog/tanagra-petasos/), das ginge theoretisch mit den oben runder geformten Herrenmodellen auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht sehr gut aus, das Strohhütchen!
      Selbermachen ist für mich persönlich im Moment aus mehreren Gründen aber leider keine Option.

      Löschen
  5. Lieber Hiltibold,

    mit kommunikationsfaulen, unfähigen Händlern, die es offenbar nicht notwendig haben, Geschäfte zu machen, schlage auch ich mich leider immer öfter herum. Im Moment habe ich schon eine schwarze Liste:
    * Frisius-F - nach der Übernahme durch junges Blut und die Nennung dreier verschiedener E-Mail-Adressen habe ich sogar nach vier Mails (an die drei unterschiedlichen Adressen) und einem Anruf nach Deutschland keine Antwort bekommen. Bestellvolumen 400,- Euro - war wohl zu wenig...
    * Forum Traiani - e-Mails werden nur nach x Telefonaten beantwortet, nicht mehr auf Lager befindliche Artikel werden trotzdem kassiert und mit einem handschriftlichen Vermerk auf der mitgeschickten Rechnung als "zzt. nicht lieferbar" deklariert. Um zu erfahren, was nun mit dem zu viel eingestreiften Geld passieren soll, darf man sich als Käufer auch selbst auf die Füsse stellen. Gutschriften werden dann "gnadenhalber" nach dem dritten Rüffelmail erstellt. Dafür ein großes BRAVO! :-(
    * Hetman Militiaria - sogar im persönlichen Kontakt bei Anfrage einer Sonderanfertigung dermaßen desinteressiert und so nach dem Motto "naja, schreibst ma halt a E-Mail", wobei er die ganze Zeit mit seinem Handy gespielt hat....

    Du siehst, es gibt offenbar immer mehr (kommunikations)gestörte Händler. Gemeinsam könnten wir ein Buch darüber schreiben - oder zumindest eine Schwarze Liste, um noch mehr Opfer zu vermeiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, so eine Liste würde sehr lange werden (H. Ratsdorf, S. Galz - um nur zwei weitere Beispiele zu nennen, die in diesem Blog besprochen wurden).
      Wenn ich dann auch noch die dazu zähle, die mir mangelhafte oder falsche Ware geschickt haben, dann bleiben nur noch sehr wenige Handwerker/Händler übrig, die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Aber man muss ja schon beinahe froh sein, wenn sich überhaupt jemand herablässt, etwas zu liefern ...
      Wichtig erscheint mir, dass man negative Erfahrungen in entsprechenden Rezensionen (wahrheitsgetreu) öffentlich macht, sonst ändert sich nie etwas und diese Herrschaften meinen, sie könen ewig so weiterwurschteln.

      Löschen
  6. Darf ich eine Positiv-Liste dagegensetzen? Nur, damit man auch mal von denen spricht, die man empfehlen kann... Da wären Daniel von "Zeitenhandel". Unter anderem sehr schöne Schalen und Teller aus Holz, nach Fund gearbeitet, von Kelten bis SpäMi. Hatte einen langen E-Mail-Wechsel mit ihm, damit er genau wusste, was ich wollte. Alles kam wie gewünscht, prompt und günstig. Auch zu nennen Jens von "Silberkram". Auch hier netter Mailkontakt. Die georderten Bronze-Näh- und Stecknadeln kamen dann buchstäblich postwendend. Nicht zu vergessen der Museumsshop von "Archäologie im Gleiberger Land". Die prompt versendeten Hoppstädter Becher - genaue Repliken nach Fund - kamen zum unschlagbaren Preis von 5 Euro je Stück. Etwas Zeit mitbringen muss man bei Schmied Jean Collin, ein reizender älterer Herr, der für zwei Hände einfach zu viel zu tun hat. Dafür sind seine Sachen genau wie man sie haben will und mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Aber überrennt mir diese lieben Menschen jetzt net mit Anfragen, sonst könnte sich leicht einstellen, was ihr bemängelt: Man kommt mit der Arbeit nimmer hinterher und ist dann irgendwann auch nur von den Vorgaben der Kunden und seinen eigenen Ansprüchen genervt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich füge deiner Positivliste die Ledermanufaktur Aulus hinzu. Außerdem Alban Depper von Northan.net

      Löschen
  7. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Als studierte Archäologin war ich bei diesem "Amateurblog" zuerst ja sehr skeptisch, aber ich muss gestehen: Hut ab, ich lese seit fast zwei Jahren sehr gerne mit!

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  8. Alles Gute zum Jubiläum auch von mir , und weiterhin viel Spaß beim Bloggen !

    Liebe Grüße,
    Georg "Walafried" Höserle

    AntwortenLöschen
  9. Dein Blog ist eine Bereicherung und ich lese auch sehr gerne und regelmäßig deine Beiträge!
    Vielen Dank für deine Arbeit die du hier investierst!

    Lg Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter, das mache ich gerne. Und danke für dein Lob!

      Löschen
  10. Ich greife mal die Positivliste der Händler auf. Daran sollten wir arbeiten !

    Dein Isí

    AntwortenLöschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.