Mittwoch, 20. Januar 2021

Krimskrams: Amazon löscht mal wieder -- Wikipedia-Autor von Gericht zu hoher Geldstrafe verknackt -- Cancel Hiltibold!

Amazon löscht mal wieder

Da gehe ich kürzlich durch meine Rezensionen bei Amazon, als mir plötzlich auffällt, dass man die Möglichkeit entfernt hat, die Rezensionen anderer Kunden zu kommentieren. 
Diese Funktion gab es schon ewig, allerdings war ihre Vorhandensein insofern schon länger nur mehr teilweise sinnvoll, da man nicht per Nachricht informiert worden ist, wenn jemand einen Kommentar unter die eigene Rezension geschrieben hat. 

Laut diversen Medien-Meldungen sind Händler/Hersteller von dieser aktuellen Amazon-Maßnahme aus nachvollziehbaren Gründen nicht begeistert. Nun fehlt ihnen nämlich die Möglichkeit, öffentlich auf eventuell negative oder gar verleumderische (=geschäftsschädigende) Rezensionen zu reagieren.

Warum man diese Kommentarfunktion nun tatsächlich abgedreht hat, kann ich nicht sagen. Da es sich hier allerdings um Amazon handelt, gehe ich persönlich erst einmal nicht von rein lauteren Motiven aus. Die Nummer mit Parler war einfach zu viel des Schlechten, um Amazon und dem Ober-Ungustl Bezos jemals wieder die Gunst des Zweifels zu schenken. 

—————–

Wikipedia-Autor von Gericht zu hoher Geldstrafe verknackt

Was ich von Wikipedia als Informationsquelle halte, wissen die Leser dieses Blogs ja. Einer von ihnen hat mir nun einen frischen Videolink zugeschickt, in dem es um ein kürzlich veröffentlichtes Gerichtsurteil gegen einen Wikipediaautor geht. Das siegreiche Opfer der bei Wikipedia inszenierten Verleumdungskampagne kommt darin auch selbst zu Wort.
Ich habe mir das Video bisher noch nicht ganz angeschaut, allerdings scheint sich hier wieder einmal überdeutlich zu bestätigen, dass Wikipedia eine Müllhalde ist. Nicht nur hinsichtlich der dort dargebotenen Informationen, sondern auch hinsichtlich der charakterlichen Eignung von Teilen ihrer Autorenschaft. 


—————–



Kommentare:

  1. Hallo Hilti, ein Update: Die da schreiben jetzt auch darüber, wollen sich aber dabei anscheinend fremde Federn an den Hut stecken.
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/urteil-in-koblenz-8-000-euro-strafe-fuer-luegen-in-wikipedia/

    Deshalb ist der eine aus dem Video jetzt sauer.
    https://twitter.com/FWikihausen/status/1351962588335267845/photo/1

    :-)

    RR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Aufdecker haben alle mehr oder weniger starke politische/weltanschauliche Intentionen; es wäre naiv, das in Abrede stellen zu wollen. Deshalb konzentrieren sie sich mit ihrer Recherche ja auch in extrem auffälliger Weise auf bestimmte Themenkomplexe hochpolitischer Natur. Trotzdem ist es gut, dass solche Sauereien ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden. Wikipedia muss als Meinungsmultiplikator und Meinungsmanipulator endlich entschärft werden; das geht aber nur, wenn man dafür sorgt, dass die breite Masse der Rezipienten ihr nicht mehr in ungerechtfertigter Weise blind vertraut.

      Löschen
  2. Von diesem Widerling habe ich schon mal etwas gelesen. Das ist offensichtlich eine ganz üble Socke, ein Kotzbrocken wie er im Buche steht. Bei dessen Methoden geht nicht einmal mehr die allerunterste Schublade auf.
    Er darf allerdings bis jetzt weiter bei Wikipedia herumspuken, Gerichtsurteil hin oder her. Ich bin gespannt, wie lange der Typ von seinen Seilschaften unter den Admins und Sichtern gehalten werden kann!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hiltibold!
    Ich habe mir gerade deinen Beitrag zu dem Wiki-Lemma "Salzburger Festspiele" durchgelesen. Mir hat sehr gut gefallen, wie du darin aufgedröselt hast, was bei Wikipedia total falsch läuft. Dein Fazit, das Wikipedia ein Meinungsmultiplikator ist, der wie eine journalistische Massenvernichtungswaffe wirkt, trifft es voll ins Schwarze.
    Bei Wikipedia geht es abseits von Einträgen wie über Tiere und Pflanzen einfach sehr stark um Machtausübung durch den Einsatz von Information.
    Grüße aus dem sonnigen Brasilien
    Christian Wiener

    AntwortenLöschen
  4. Ganz aktuell:

    https://www.fr.de/sport/fussball/deutscher-fussball-bund-dfb-funktionaer-wikipedia-seite-friedrich-curtius-90172530.html

    Wikipedia als Müll zu bezeichnen ist geradezu ein Hilfsausdruck. Wer sich dort noch immer informiert, der kann nicht für voll genommen werden.

    Der Wanderschmied

    AntwortenLöschen
  5. Dass ein anonymer Wikipedia-Pfrimel-Autor tatsächlich strafrechtlich belangt wird ist eine Sensation. Einfach nur eine Sensation. Wenn sich das durchsetzt, wird das Wikipedia von Grund auf verändern.

    AntwortenLöschen
  6. Einer der beiden Wikipediaaufdecker in dem Video, Markus Fiedler, hat kürzlich seinen Job als Lehrer an einer Waldorfschule verloren. Vorausgegangen ist eine konzertierte Rache- und Denunziationsaktion aus dem Dunstkreis des jetzt verurteilten Wikipediaautors. Auch Zeugen aus einem vorhergehenden Prozess, den der Wikipediaautor ebenfalls verloren hat, sind hinter den Kulissen "bearbeitet" worden.
    Daran ist ersichtlich, wer sich mit gewissen Wikipedianetzwerken anlegt, der läuft Gefahr, dass seine wirtschaftliche Existenz vernichtet wird.

    ab 43:21
    https://www.youtube.com/watch?v=P7aexoPeylA&fbclid=IwAR33EkW5gIcMx7KeIZFYkCHT5f8AQfRWwv700ua9IPbGvT7SshEegcv7TjE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So leid mir das für Markus Fiedler tut, aber wer die unbestreitbare Letztklassigkeit des Schundlexikons Wikipedia ausgerechnet mit dem Thema Israel belegen möchte, dem ist doch nicht mehr zu helfen. Damit drückt man der Truppe dort geradezu die Knarre in die Hand, mit der sie auf einen ballern können. Einen größeren Gefallen könnte man denen gar nicht machen! Außerdem greift Enthüllungen zu diesem Thema kein Journalist auf, weil ihm das zu heiß ist.
      Dabei würde es doch so viele andere Stellen geben, an denen man den Hebel der Kritik ansetzen könnte. Schade, wie hier leider die persönlichen Vorlieben und Abneigungen ein kluges strategisches Vorgehen verhindert haben. Das gilt auch für Fiedlers Kollegen Dirk Pohlmann.

      Löschen
  7. Fortsetzung zum Fall "Feliks"
    https://www.youtube.com/watch?v=z64GDo8iJFs

    AntwortenLöschen

Kommentare werden entweder automatisch oder von mir manuell freigeschalten - abhängig von der gerade herrschenden Spam-Situation und wie es um meine Zeit bestellt ist.