Freitag, 12. Oktober 2012

Wie viele Mönche lebten in einem frühmittelalterlichen Kloster?

Wie viele Mönche lebten im frühen Mittelalter, z.B: in karolingischer Zeit, in einem Kloster?
Schwer zu sagen. Erstens waren die Klöster unterschiedlich groß. Und zweitens neigten viele Chronisten grundsätzlich zu Übertreibungen - besonder wenn es darum ging, ihr eigenes Kloster in hellem Licht erstrahlen zu lassen. Die nachfolgenden Zahlen sind deshalb mit Vorsicht zu genießen, vor allem die größeren. Im Fall von Jumieges ist beispielsweise einmal von 800 Mönchen die Rede, obwohl eine Liste aus dem Jahr 826 nur 114 Namen nennt. Wenn man annimmt, dass in den größeren Klöstern der Karolingerzeit ca 70 bis 150 Mönche lebten, dann dürfte das der Realität ziemlich nahe kommen.
Auch ist interessant, wie man überhaupt zu diesen Zahlen gelangte. Einerseits wurden sie, wie gesagt, von den Chronisten überliefert; bei Köstern die heute nicht mehr existieren, sind sie meist unsere einzigen Quellen. Andererseits wurden aber auch von der Forschung Schätzungen vorgenommen, indem man sich beispielsweise überlegte, wie viele Betten in den Schlafsaal eines noch bestehenden (oder archäologisch erforschten) Klosters passen (im frühen Mittelalter schliefen die Mönche nämlich noch meist gemeinsam in einem großen Raum, und nicht in einzelnen Zellen - Eremitenklöster ausgenommen).
Folgende Liste bezieht sich nur auf die Mönche! Dazu kamen natürlich noch Knechte, Handwerker, Pilger und Arme, die ebenfalls mehr oder weniger lange im direkten Umfeld des Klosters untergebracht wurden. 

Kloster Mönche Zeit
Jumieges 800 9.Jh
Aniane über 300 nach 792
Corbie 300 822
S. Riquier 300 um 800
Fulda 270 9.Jh.
Paris S. Germain-de-Prés 212 gegen 815
St. Denis 126 835
Maursmünster ca 116 853
Saint Vaast 112 9.Jh.
St. Gallen 103 895
Salzburg St. Peter 97 784
Saint Omer S. Bertin 83 gegen 820
Ile Barbe 80 gegen 800
Lobbes 77 gegen 850
Mossburg 71 um 790
Disentis ca 63 880
Pfäfers 48 um 860
Münster i. Gr. 47 um 845
Troyes 30 um 800

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.