Freitag, 29. Juni 2012

Die Kopie einer römischen Münze

Roman Sestertius
Sesterz des Vespasian (Foto: Hiltibold) 
Sieben läppische Euro habe ich für diese schöne Kopie eines römischen Messing-Sesterz bezahlt. Auf der Vorderseite ist Kaiser Vespasian (69-79 n.Chr.) abgebildet, auf der Rückseite sieht man die Göttin Salus Augusta, welche, unter anderem zur Zeit Vespasians, speziell für das kaiserliche Wohlergehen zuständig war.
So eine Münze kann ein schönes kleines Geschenk sein ... wobei ich sie mir selbst geschenkt habe :) 


—————–


Weitere interessante Themen auf diesem Blog:



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentare werden entweder automatisch oder von mir manuell freigeschalten - abhängig von der gerade herrschenden Spam-Situation und wie es um meine Zeit bestellt ist.