Mittwoch, 21. Oktober 2020

­čôÜ Hiltibolds aktuelle Leseliste: Formen und Stile -- Der Keltenf├╝rst von Hochdorf -- Briefe an Lucilius ├╝ber Ethik

­čôÜ Hiltibolds aktuelle Leseliste: Formen und Stile -- Der Keltenf├╝rst von Hochdorf -- Briefe an Lucilius ├╝ber Ethik


 (Tipp) Formen und Stile: Antike, Asien, Christentum | Pierre Amiet u.a. (Antike), Jeannine Auboyer u.a. (Asien), Yves Christe u.a. (Christentum) | Verlag Benedikt Taschen | 1994 | 570 - 600 Seiten | Preis: ab ca. 2 Euro | Infos bei Amazon, Infos bei Medimops
Ich kann diese 1994 im Taschen Verlag erschienene Reihe nur w├Ąrmstens empfehlen. Vor ca 10 Jahren habe ich mir den ersten und f├╝r mich interessantesten Teil - "Antike" - gebraucht gekauft, ohne zu wissen, dass es noch zwei weitere gibt. Zuf├Ąllig bin ich k├╝rzlich bei Medimops dar├╝bergestolpert und habe sie sofort bestellt. Einen einzelnen der B├Ąnde bekommt man mittlerweile ab ca 2 Euro, ein absolutes Schn├Ąppchen! Die B├╝cher eignen sich nicht nur f├╝r die gezielte ikonographische Recherche, sondern besonders auch zum darin Schm├Âkern. 
Z.B. der Band ├╝ber die "Antike" umfasst den Vorderen Orient, ├ägypten, Griechenland, die Etrusker und Rom. Zeitlich bewegt man sich von der Jungsteinzeit bis in die Antike (der Titel ist also etwas irref├╝hrend, weil ein wesentlich gr├Â├čerer Zeitraum abgedeckt wird). Die Abbildungen sind Strichzeichnungen, die den Charakter bzw. das Aussehen der originalen Objekte (Statuen, Reliefs, Wangem├Ąlde, Geb├Ąude, Geschirr,...) meist sehr gut wiedergeben - siehe Foto. Die Bildtexte enthalten die Objekt-Bezeichnung sowie Angaben zur Datierung, dem Herkunftsort und dem Besitzer (vor allem Museen). Eine wirklich sehr sch├Âne und n├╝tzliche Sache!
Foto: Hiltibold | Buchinhalt: Verlag Benedikt Taschen

➽ Der Keltenf├╝rst von Hochdorf: Methoden und Ergebnisse der Landesarch├Ąologie | Dieter Planck u.a. | Verlag Konrad Theiss | 1985 | 512 Seiten | Preis: ab ca 5 Euro | Infos bei AmazonInfos bei Medimops
Weil ich bei Medimops gerade die "Formen und Stile"-B├Ąnde f├╝r einen Spottpreis erworben hatte, bestellte ich mir dort gleich auch den 1985 erschienen Band zum 1979 gemachten Grabfund des hallstattzeitlichen Keltenf├╝rsten von Hochdorf, der mich popelige 4 Euro gekostet hat. Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung ist reichhaltig mit Fundst├╝cken bebildert - wie die Fotos unten zeigen. 
Irgendwie bin ich allerdings einem Irrtum oder einer Fehlinformation aufgesessen: Ich habe die "Gebundene Ausgabe" bestellt; darunter stellte ich mir ein Hardcover vor, geliefert wurde allerdings ein Softcover, wiewohl das nicht nur geklebt, sondern auch fadengebunden ist. Kurz gesagt, es ist eigentlich ein Mittelding zwischen Taschenbuch und typischem Hardcover-Buch.
Liege (Kline) aus Bronze und Eisen, die urspr├╝nglich mit Stoff gepolstert war (links),  Trinkh├Ârner (rechts) | Foto: Hiltibold | Buchinhalt: Verlag Theiss
Rekonstruktionen der keltischen Textilfunde im Grab | Foto: Hiltibold | Buchinhalt: Verlag Theiss
Rekonstruierter keltischer Pfeilk├Âcher nebst Pfeilen | Foto: Hiltibold | Buchinhalt: Verlag Theiss

Briefe an Lucilius ├╝ber Ethik (Teil 1 und 2) | Heinz Gunermann u.a. | Reclam Verlag | 2014/2018 | 1440 Seiten | Preis: 26 Euro | Infos bei Amazon
Senecas ├╝ber 100 Briefe an einen gewissen Lucilius beinhaltet diese zweiteilige lateinisch-deutsche Ausgabe. Wobei mich die Philosophie darin weniger interessiert (intensive Besch├Ąftigung mit Philosophie f├╝hrt meiner Ansicht nach zu unproduktiver 'Hirnwichserei') sondern ich erwarte mir hier interessante Einblicke in den r├Âmischen Alltag und in das Leben bekannter R├Âmer. Z.B. erf├Ąhrt man, dass Marius, Pompeius und Caesar Landg├╝ter in der N├Ąhe des Badeortes Baiae bauen lie├čen und sie dabei auf die h├Âchsten Bergr├╝cken pflanzten. Und es ist zu lesen, dass R├Âmer Portr├Ątbilder von Angeh├Ârigen und Freunden besa├čen (h├Ârt sich banal an, daf├╝r gibt es allerdings nur wenige schriftliche Quellen - mir ist lediglich eine weitere im Zusammenhang mit Augustus bekannt).
Eine ausf├╝hrliche Rezension dieser Ausgabe erfolgt hier noch vor Weihnachten.

1 Kommentar:

  1. Toller Tipp, das Ikonographienachschlagewerk. So gut wie gekauft!

    AntwortenL├Âschen

Kommentare werden entweder automatisch oder von mir manuell freigeschalten - abh├Ąngig von der gerade herrschenden Spam-Situation und wie es um meine Zeit bestellt ist.