Donnerstag, 28. Februar 2019

📖 Buch: Über die Kochkunst / De re coquinaria

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

"De re coquinaria" / "Über die Kochkunst" ist ein Kochbuch aus der römischen Antike. Als Autor wird ein gewisser Apicius genannt, der in der Zeit der Kaiser Augustus und Tiberius gelebt haben soll. Allerdings dĂŒrfte nur ein Teil der ĂŒberlieferten Rezepte tatsĂ€chlich von ihm stammen. Der Rest wurde in spĂ€teren Jahrhunderten hinzugefĂŒgt.

Das Werk ist in zehn "BĂŒcher" bzw. Hauptkapitel unterteilt. Darin findet der Leser nicht ausschließlich typische Kochrezepte, sondern auch RatschlĂ€ge zur richtigen Konservierung von Lebensmitteln und kurios Anmutendes wie etwa die Verwandlung von Rot- in Weißwein mittels Bohnenmehl und Eiweiß (ob sich davon vielleicht die Autoren der Evangelien inspirieren haben lassen? 😃😉).

Inhalt:
- 1. Der sparsame Wirtschafter
- 2. Gehacktes
- 3. Der GĂ€rtner
- 4. Verschiedenes
- 5. HĂŒlsenfrĂŒchte
- 6. GeflĂŒgel
- 7. Der Gourmet
- 8. Der VierfĂŒĂŸer
- 9. Das Meer
- 10. Die Fischerei
- AuszĂŒge aus Apicius vom Edelmann Vindiarius

Die vorliegende Ausgabe von Reclam ist zweisprachig (lateinisch-deutsch). FĂŒr die in einem zeitgemĂ€ĂŸen Deutsch gehaltene Übersetzung zeichnet Robert Maier verantwortlich.
Im umfangreichen Anhang (er belegt ca. ein Drittel des Buchs) findet man ein Nachwort, in dem u.a. auf den Autor/die Autoren von "De re coquinaria" und die Überlieferungsgeschichte eingegangen wird. Enthalten sind ĂŒberdies ein Glossar, durchnummerierte Anmerkungen/Endnoten zu den Kochrezepten, eine Übersicht zu römischen Hohlmaßen und Gewichten sowie eine kleine Übersicht zur Herstellung bzw. zum modernen Ersatz wichtiger römischer Zutaten wie z.B. Liquamen oder Mulsum. Dergleichen erleichtert das Kochen nach historisch-römischen Rezepten spĂŒrbar, da diese oft nur sehr rudimentĂ€r informieren; so wird etwa auf konkrete Mengenangaben gerne verzichtet.


Fazit: "De re coquinaria" ist wohl die bedeutendste antike Schriftquelle zur KĂŒche der Alten Römer. Entsprechend oft dient sie als zentrale Grundlage fĂŒr moderne Römer-KochbĂŒcher. Es ist daher fĂŒr einschlĂ€gig Interessierte durchaus sinnvoll, im unverfĂ€lschten Original nachschlagen zu können. Ganz nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Der Kaufpreis betrĂ€gt 8 Euro.



1 Kommentar:

  1. Die Idee mit der Weinumwandlung wĂ€re etwas fĂŒr die historisch-kritische Jesusforschung . Dort ist man immer bemĂŒht, die Überlieferung auf mögliche Fakten zurĂŒckzufĂŒhren. Beste GrĂŒĂŸe, Zeno

    AntwortenLöschen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus GrĂŒnden der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.