Sonntag, 1. Mai 2022

đź“˝️ Videos: Geschichtsexperte entsetzt ĂĽber "Terra X" im ZDF -- Das alte ägyptische Rätsel um geschnittene Steine -- Unterwasser-Archäologie -- Geschichte der Brille -- usw.


 "Haarsträubend": Geschichtsexperte entsetzt ĂĽber "Terra X" im ZDF | Spieldauer 15 Minuten | Youtube | Stream & Info
Ja, entsetzt bin ich auch sehr häufig ĂĽber das Geschichtsfernsehen - egal ob es in Form einer Doku oder eines Historienfilms daherkommt. Siehe z.B. hier, hier, hier und hier. Es ist schon schlimm genug, wenn man historische Details aufgrund von Inkompetenz und Ignoranz nicht richtig auf die Reihe bekommt, aber wenn dann auch noch gezielt Ideologien wie Feminismus in das Produkt injiziert werden, dann kann dabei nur ahistorischer Schrott herauskommen. Der Historiker in dem Video begeht freilich einen Denkfehler: Er meint an einer Stelle, der öffentlich-schlechtliche Youtuber MrWissen2go wĂĽrde - wenn es ums Mittelalter geht - schludrig arbeiten. Hingegen wären seine Videos zur neueren Geschichte sehr gut. Diese (Fehl-)Einschätzung des aufs Mittelalter, nicht aber auf die Zeitgeschichte spezialisierten Herren dĂĽrfe vom berĂĽchtigten "Gell-Mann-Amnesia-Effekt" verursacht worden sein - an dem freilich sehr viele Medienkonsumenten laborieren. Michael Crichton erklärt ihn folgendermaĂźen: "Briefly stated, the Gell-Mann Amnesia effect is as follows. You open the newspaper to an article on some subject you know well. In Murray [Gell-Mann]’s case, physics. In mine, show business. You read the article and see the journalist has absolutely no understanding of either the facts or the issues. Often, the article is so wrong it actually presents the story backward—reversing cause and effect. I call these the “wet streets cause rain” stories. Paper’s full of them. In any case, you read with exasperation or amusement the multiple errors in a story, and then turn the page to national or international affairs, and read as if the rest of the newspaper was somehow more accurate about Palestine than the baloney you just read. You turn the page, and forget what you know." Ich halte es im Ăśbrigen fĂĽr sehr wahrscheinlich, dass viele Medienkonsumenten der Journaille trotz Negativerfahrungen deshalb weiterhin vertrauen, weil sie in eine andere psychische Falle getappt sind: Das "confirmation bias". Will heiĂźen, solange ein Medium auch das publiziert, was dem eigenen Weltbild entspricht, umso leichter blickt man ĂĽber grundsätzliche Mängel hinweg. Dass dann freilich eben dieses Weltbild mit hoher Wahrscheinlichkeit auf minderwertigen bzw. falschen Informationen beruht, erschlieĂźt sich vielen offenbar nicht.


 Archaeology in Jerusalem: Wine with Touches of Vanilla | Spieldauer 3 Minuten | Youtube | Stream & Info



 THIS Ancient Egyptian Saw-Cut Proves They Had a Lost Technology | Spieldauer 10 Minuten | Youtube | Stream & Info
Thesenspinnerei zum Thema "Steine schneiden" im bronzezeitlichen Ă„gypten. Die mittels interessantem Beispiel vorgebrachte Kritik an der gängigen Lehre entbehrt nicht einer gewissen Logik. 


 Die Legende ĂĽber die GrĂĽndung Karthagos | Spieldauer 2 Minuten | ARTE | Stream & Info 

 Geheimnisvolle BrĂĽcke: Ponte Vecchio in Florenz | Spieldauer 5 Minuten | DW | Stream & Info

 Archäologische Unterwasser-Untersuchung im Arendsee | Spieldauer 2 Minuten | MDR | Stream & Info 

 Die Habsburger - Kampf um die Macht | Spieldauer 51 Minuten | ARTE | Stream & Info 
"Dieses Video ist in deinem Land nicht verfĂĽgbar". Ausgerechnet in Ă–sterreich kann man sich die Doku ĂĽber die mittelalterlichen Habsburger nicht ansehen. Wenn das mal keine Ironie ist! (Mit meinem VPN-Plugin gings dann natĂĽrlich trotzdem)

 Geschichte schreiben: Die Brille, Wissen ist Macht | Spieldauer 16 Minuten | ARTE | Stream & Info 
"Die Historikerin und Expertin fĂĽr mittelalterliche Schriftkultur, Claire Angotti, zeigt, wie aus dem mittelalterlichen Lesestein die moderne Brille entwickelt wurde und sich das "Lesegestell" im Lauf der Zeit mit verschiedensten Bedeutungen auflud."  Meine VR-Brille muss ich von Zeit zu Zeit auch aufladen ...

4 Kommentare:

  1. Danke, Hiltibold, sehr interessantes Blog!

    AntwortenLöschen
  2. Der Gute Andrej kommt letztendlich eher aus der akademischen Schiene.
    Und ich habe da schon öfters erlebt, dass die alle eher etwas "weich" sind und nicht klar sagen, was sie meinen, sondern immer noch eine Art Schutz für die geben, die von ihnen kritisiert wurden.
    Somit lobt er wieder MrWissen2go für Bereiche, in denen er sich nicht auskennt und macht dabei genau das gleiche, was er bei dem Medizinhistoriker bemängelte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie trauen sich auch nicht die Dinge beim Namen zu nennen. ZB wenn Arminius plötzlich Seite an Seite mit einer Frau gegen die Römer kämpft, dann ist das klar woker Feminismus. Keinhaptberuflicher Historiker wird sich daran die Finger verbrennen wollen. Sind leider Feiglinge und dem Zeitgeist Untertan.
      Flo

      Löschen

Kommentare werden entweder automatisch oder von mir manuell freigeschalten - abhängig von der gerade herrschenden Spam-Situation und wie es um meine Zeit bestellt ist.